Zahnfleischbehandlung München Harlaching Dr. Bott

»Mehr Lebensfreude mit einem gesunden Zahnhalteapparat.«

Parodontologie

Mehr als die Hälfte der Bevölkerung leidet unter einer so genannten Parodontitis. Diese durch Bakterien verursachte Infektionskrankheit zerstört langsam und häufig zunächst ohne auffällige Beschwerden das Bindegewebe um die Zahnwurzel und damit den Zahnhalteapparat. Die Folge ist eine blutende und immer tiefer werdende Zahnfleischtasche. Knochen und Zahnfleisch bilden sich zurück und das immunologische Abwehrsystem stößt den Zahn allmählich ab.

Ursache für die Parodontitis sind bakterielle Beläge, die sich individuell unterschiedlich schnell und stark ausbilden. Je tiefer die Zahnbeläge in die Taschen zwischen Zahn und Zahnfleisch eindringen, desto mehr werden sie von gefährlichen Bakterien besiedelt und lösen so die Parodontitis aus.

Eine Behandlung ist zwingend erforderlich, um die Entzündung zu stoppen und einen drohenden Zahnverlust zu verhindern. Dazu entfernen wir mit speziellen Instrumenten und Medikamenten die Bakterien und Beläge auf den Zähnen, insbesondere in den schwer zu erreichenden Nischen.

Für einen beschleunigten Knochenaufbau bietet sich die Verwendung von sog. Schmelzmatrixproteinen an, die aus der biologischen ZahnMedizin stammen. Wir haben seit über 10 Jahren die besten Erfahrungen mit Emdogain.

Für die gezielte Zerstörung des schädlichen Bakterienfilms bietet sich die Verwendung des Helbo Soft - Lasers an. Dieser völlig schmerzlose Laser setzt aus einem blauen Farbstoff einen speziellen Sauerstoff frei, der die Bakterien zu fast 100 % vernichtet. Mit Hilfe dieses photodynamischen Verfahrens gelingt es uns meistens, auf eine operative Parodontaltherapie zu verzichten.

Zahnfleischbehandlung München Harlaching Dr. BottZahnfleischbehandlung München Harlaching Dr. Bott

Parodontose- behandlung

Parodontosebehandlung

Stadien der Parodontitis

Stadien der Parodontitis

Gingivitis:
auf das Zahnfleisch begrenzte Erkrankung, die meist durch Plaque indiziert ist.

Erkrankungen des Zahnbettes:

  • chronische Parodontitis mit kontinuierlichem Fortschreiten
  • aggressive Parodontitis mit schnellem Verlauf und Zerstörung des Zahnhalteapparates, tritt meist in Schüben auf
  • Parodontitis als Manifestation von systemischen Erkrankungen 
  • Nekrotisierende ulzerierende Gingivitis/Parodontitis NUG/PUG:  schmerzhafte Spezialform einer sehr aggressiven Parodontitis, die mit schneller Zerstörung des Zahnbettes mit Zahnfleisch- und Knochennekrosen einhergeht

  • Abszesse der Gingiva und des Parodontes: akute Entzündungsform mit abgekapselter Eiterbildung

  • Paro-Endo-Läsionen: Zusammenspiel von entzündlicher Zahnbettentzündung und einem Entzündungsprozesses an der Wurzelspitze

Aromatherapie

Aromatherapie

In unserer Praxis werden Aromaöle in der Parodontitis-Therapie angewandt.
Die Aroma-Therapie ist eine Maßnahme, die die Antibiotikagabe, welche häufig die befürchteten Resistenzen mit sich bringt, in den meisten Fällen ersetzen kann.
Dabei werden ätherische Öle verwendet, die vorher ausgetestet, individuell für jeden Patienten ermittelt werden.
Der Patient wird in die Anwendung genauestens eingewiesen und führt die Spülungen selbständig zu Hause durch.

Die therapeutische Wirkung von ätherischen Ölen auf Keime ist wissenschaftlich nachgewiesen.

PCR-Test (Polymerase-Chain-Reaction)

PCR-Test (Polymerase-Chain-Reaction)

Der PCR-Test ist ein auf die Parodontose-Behandlung bezogener Erregertest, um das exakt notwendige individuelle Maß an Therapieaufwand für jeden Patienten zu bestimmen.