Kiefergelenkdiagnostik München Harlaching Dr. Bott

»Schmerztherapie bei Kiefergelenkserkrankungen.«

Kiefergelenkserkrankungen

Die Auswirkungen einer falschen Bissposition auf unsere Allgemeingesundheit werden nur allzu häufig unterschätzt. Dabei können bereits kleine Fehlstellungen der Bisslage zu schmerzhaften Nackenverspannungen, Kopfschmerz (Migräne), Kiefergelenksschmerzen, Schwindel und sogar zu Hörstörungen führen. Ausgelöst z.B. durch einen Zahnverlust, zieht die gestörte Bissbeziehung von Unter- und Oberkiefer eine Fehlbeanspruchung der Muskulatur und damit eine Muskelverhärtung mit sich, welche den Schmerz auch auf andere Körperregionen übertragen kann. Der Spezialist spricht hier von der so genannten Cranio-Mandibulären-Dysfunktion (CMD).

Unser Ziel ist es, Störungen im Zusammenspiel von Zähnen, Kiefergelenken und dem gesamten Bewegungsapparat aufzudecken und durch sanfte Korrekturen wieder eine harmonische Funktion zu ermöglichen.

Mit Hilfe einer modernen, schmerzfreien Elektrotherapie wird dazu die Muskulatur entspannt und so die optimale Bisslage rekonstruiert. Anhand dieser wird dann eine individuelle Aufbissschiene gefertigt, mit welcher Sie die neu gefundene Bissposition trainieren und erhalten können.

Wir sind Mitglied in der Internationalen Forschergemeinschaft International College of Craniomandibular Orthopedics (I.C.C.M.O), welche die neuromuskuläre Funktionsstörung in fachübergreifender Zusammenarbeit (gemeinsam mit Neurologen, HNO-Ärzten, Pathologen und Physiotherapeuten) erforschen und therapieren möchte.

Kiefergelenkdiagnostik München Harlaching Dr. Bott